Hier erfahren Sie alles zur Abgeltungssteuer

Steuerliche Vorteile bei Vermietung nutzen – aber Vorsicht bei Angehörigen

Steuerliche Vorteile bei Vermietung nutzen – aber Vorsicht bei Angehörigen

Mrz 11, 2013

Wer Wohnraum oder Geschäftsräume vermietet, hat Mieteinnahmen, die er versteuern muss. Allerdings entstehen durch die Vermietung auch Kosten, und diese können abgesetzt, also gegengerechnet werden. Denn auf diese muss man keine Steuern zahlen.

Oft kommt es vor, dass solche Mietverträge zwischen Angehörigen geschlossen werden. Beispielsweise, wenn man an ein erwachsenes Kind eine Wohnung im Haus vermietet, es aber noch mehr Kinder gibt, die nicht im elterlichen Haus wohnen, ist ein akkurater Mietvertrag anzuraten, denn sonst ist der Ärger vorprogrammiert.

Auch im Bezug auf die Steuern muss bei der Vermietung an Familienangehörige Einiges beachtet werden. Sonst können Steuervorteile unter Umständen nicht berücksichtigt werden. Da die Vermietung in der Familie ein häufig vorkommender Fall ist, suchen die Finanzbeamten hier besonders gründlich und gern nach Möglichkeiten, Vorteile zu streichen.

Vor allem dann sind diese Bemühungen von Erfolg gekrönt, wenn man beim Aufsetzen des Vertrages von einem Standardmietvertrag abweicht. Dabei sind oft Bedingungen vereinbart, die bei der Vermietung an Fremde nicht üblich wären.

Kürzlich wurde ein Fall verhandelt, in dem der Vermieter hinter den Mietzins im Vertrag in Klammern setzte „vorbehaltlich der Anerkennung durch das Finanzamt“. Aber diese Einschränkung wurde nicht anerkannt. Die Richter unterstellten dem Vermieter, dass die Miete nicht eindeutig festgelegt sei, und man vorgehabt habe, diese bei einem entsprechenden Einspruch des Finanzamtes pro forma zu erhöhen. Da dies eine Art und Weise ist, die ein fremder Mieter nicht akzeptieren würde, wurde es dem Vermieter verweigert, den Mietvertrag und damit die Ausgaben für die Wohnung steuerlich anzuerkennen. Das Gericht entschied zugunsten des Finanzamtes.

Bildquelle:
© Rainer Sturm / PIXELIO

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>